Von der Idee zum Marketingverbund

Auch wenn die Idee schon lange gärte, der Startschuss für einen Marketing-Verbund der Hannoveraner City-Gastronomie fiel bei einem Treffen im Dezember 2005, zu dem der DEHOGA geladen hatte. Hochkarätige Vertreter der Branche waren gekommen. Das Thema brannte. Man wollte sich endlich zusammenschließen, um deutlicher als bisher und mit gemeinsamer Stimme die eigenen Themen und Ideen gegenüber Wirtschaft und Politik in Hannover zu vertreten. Immerhin zählt der Tourismus zu Hannovers großen Wirtschaftsfaktoren. Die City-Gastronomen spielen da eine wichtige Rolle.

„Klar war, das Kind braucht einen Namen“, erinnert sich Christian Stöver vom Restaurant bell´ARTE an besagtes Treffen. Und da Gastronomen bekanntlich Menschen mit vielen guten Einfällen sind, war der Name schnell gefunden: Die Genussmacher! „Genuss steht für Lebensqualität, Wohlfühlen, Lifestyle und Entspannung. Das bieten wir ja täglich“, so Stöver, heute einer der beiden Sprecher der Genussmacher. Und Nicole Rösler von der Brasserie Fresko, ebenfalls Sprecherin des Marketingverbundes, ergänzt: „Macher sind verlässlich, ideenreich, engagiert und setzten sich für Menschen ein. So wie wir Gastronomen.“

Nach dem ersten Treffen ging es dann schnell: Gemeinsame Ziele wurden definiert, ein Logo ließ man entwickeln, der erste Restaurantführer „Die Genussmacher“ erschien. Man präsentierte sich mit Showkochen in der Galeria Kaufhof, beteiligte sich an verkaufsoffenen Sonntagen, servierte kostenlose Gaumenfreuden zu Hannovers Leitmessen passend zum jeweiligen Partnerland. Das monatliche Menühopping unter dem Motto „In vier Gängen durch Hannover“ ist mittlerweile ein Hit.

Seit Sommer 2011 haben sich nun auch Gastronomen aus der Region Hannover dem Marketingverbund angeschlossen.